Idee 1: Spieltags-Sponsoring

Schon mal etwas vom „Spieltags-Sponsoring“ gehört? in der Bundesliga nutzen viele Sponsoren den Spieltag für gezielte Aktionen mit dem Publikum vor Ort. Dies funktioniert auch prima in unteren Spielklassen mit lokalen Händlern. So könnte das Ganze umgesetzt werden:

 

  • ein lokales Musik- oder Elektrogeschäft stellt eine Musikanlage
  • ein ortsansässiger DJ, Alleinunterhalter oder Disco-Besitzer macht professionelle Durchsagen
  • das Autohaus fährt mit einigen Autos vor (man könnte auch eine Art Torwandschießen machen: wer schafft es mit einem weichen Softball in das geöffnete Fenster des Autos zu treffen)
  • Mittellinien-Schuss: ein Unternehmen sponsert einen Betrag X (zB 500 €) für denjenigen, der den Ball von der Mittellinie ins Tor schießen kann (oder in den Basketballkorb werfen kann)
  • eine Halbzeitshow mit einer Tanzgruppe, Kindergarten-Gruppe oder Cheerleadern
  • eine richtige Pressekonferenz im Anschluss an das Spiel
  • und viele andere Ideen

 

Vorteile:

  • für Sponsoren deutlich günstiger als irgendwelche Anzeigen im Amtsblatt
  • wenn es gut gemacht ist, berichtet auch die Lokal-Presse darüber (womit die Sponsoren den gewünschten Effekt auch ohne teure Anzeigen erzielen)
  • direkter Kundenkontakt für Sponsoren und gute Imagekampagne
  • schönes gemeinsames Vereins-Event (Verein, Zuschauer, Sponsoren)
  • funktioniert auch für Hallenturniere, Leichtathletik-Meetings, etc.

 

Nachteile:

  • etwas aufwendiger in der Planung

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.